Der schwache Flyertext als Geldvernichter

Warum Ihnen eine schlechte Schreibe richtig Cash kostet.

Ein unprofessionell geschriebener Text mit zahlreichen Rechtschreibfehlern, unsauberer Gliederung und mangelhafter Struktur hat zweifelsohne negative Folgen für Ihr Unternehmen. Im schlimmsten Fall spricht die Öffentlichkeit nach der Veröffentlichung nicht mehr über Ihre eigentliche Botschaft, sondern über den ungenügenden Rahmen Ihres Textes.

Im Folgenden erhalten Sie 10 Tipps, die Sie beim Verfassen unbedingt berücksichtigen sollten:

  1. Eine kreative Überschrift statt eines unoriginellen Betreffs
  1. Die Kernaussagen zu Beginn auf den Punkt bringen statt einer langweiligen Einleitung
  1. Kurze und klare Sätze statt langer und ausschweifender Verschachtelungen
  1. Verständliche und gebräuchliche Wörter statt vieler Fremdwörter
  1. Anschauliche und prägnante Erklärungen statt Hilfsverben und Füllwörter
  1. Knackige und kurzweilige Erläuterungen statt großer Übertreibungen
  1. Konzentration auf die Bedürfnisse des Kunden statt auf das Unternehmen selbst
  1. Transparenter Inhalt unter anderem mit Kundenstimmen statt vieler unglaubwürdiger Behauptungen
  1. Eine durchdachte Gliederung mit Zwischenüberschriften statt fehlender Struktur
  1. Handlungsaufforderung zum Abschluss statt zahlreicher unwichtiger Details

Wenn Sie diese Dinge beachten und in Ihrem Text keine Rechtschreib- und Kommafehler enthalten sind, ist die Hälfte der Miete geschafft. Vergessen Sie nie den Satz: „Der Kunde ist König!“, die direkte Ansprache an die Zielgruppe ist daher zwingend notwendig und bietet Ihnen eine großartige Möglichkeit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.