Aktuelles

„Pressearbeit“ im Zeitraffer: Von der Antike bis heute

Ein Knopfdruck und die ganze Welt bekommt die Botschaft brandheiß serviert. So schaut beispielsweise die Verbreitung von Pressemitteilungen im 21. Jahrhundert aus. Das Verlangen nach Informationen gi ...weiterlesen

„Schuberts Messe + mehr“: Comeback bei der Medienarbeit

Nach zwei Jahren schöpferischer Pause setzt „Schuberts Messe + mehr“ die Zusammenarbeit mit unserer Agentur fort. Der Spezialist für Messe- und Ladenbau hat seit Juli 2018 seinen neuen F ...weiterlesen

Unser neuer Kunde: Peter Buchenau

Peter Buchenau, einst Manager in einem großen internationalen Unternehmen, ist Buchautor, Vortragsredner, Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Kabarretist. Der 56-Jährige veranstaltet am 30. N ...weiterlesen

„Fake News“: Was Sie und wir dagegen tun können

Bereits 2017 haben wir auf die Gefahr hingewiesen, die von gezielt gestreuten Fake News ausgehen. In unserem Beitrag „Fake News“: Welche Lehren Sie daraus ziehen können gaben wir Ihnen Tipps̷ ...weiterlesen

Marina Ferrara: Neue Mitarbeiterin bei Pressebeck

Seit 1. September verstärkt Marina Ferrara unser Team. Die 24-jährige Studentin für Deutsch und Religion (Lehramt) wird uns beim Verfassen von Pressemitteilungen, Weblog-Texten und anderen redaktio ...weiterlesen

Pressebeck unterstützt medial die 1. Leipziger Autorennacht

Am 30. November findet im „Chateau 9“ in Leipzig zum ersten Mal die „Leipziger Autorennacht“ statt. Initiator ist Peter Buchenau aus Waldbrunn. Er möchte Autoren unabhängig v ...weiterlesen

Ingenieurbüro Gundelach startet Kooperation zur Medienarbeit

Unser neuer Kunde: Ralf Gundelach hat seinen Firmensitz in Wildflecken in der Rhön. Der Diplom-Ingenieur hat sich mit seinem Team spezialisiert auf die Planung von Anlagen zur Erzeugung und Einsparun ...weiterlesen

Neuer Kunde: G Power – Fitnesscenter in Würzburg

Gabriele Berninger leitet seit 2011 einen Fitnesscenter in Würzburg-Lengfeld. Die Unternehmerin hat sich die persönliche und nachhaltige Betreuung ihrer Kunden auf die Fahnen geschrieben. Und nicht ...weiterlesen