Von wegen zu klein: Ausreden gelten nicht!

Warum die Betriebsgröße bei der Medienarbeit keine Rolle spielt

Viele Unternehmer halten Ihren Betrieb für zu klein, als dass er in der Zeitung, Radio und TV erwähnt wird. Das ist ein Trugschluss. Maßgebend ist eben nicht die Größe Ihres Betriebs, sondern die Art und Weise, wie Sie Ihre Chancen der Außenkommunikation nutzen. Was große Unternehmen ohnehin tun, kann auch Ihr Betrieb leisten. Sie müssen es nur wollen.

Für gewöhnlich werden Sie selbst die Initiative ergreifen müssen, um Journalisten auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Dafür gibt es verschiedene Anlässe. Von A wie eine Auszeichnung für Ihren Betrieb, F wie Firmenjubiläum, P wie Produktvorstellung, S wie Schaffung neuer Arbeitsplätze, T wie Tag der offenen Tür oder Z wie Zertifizierung.

Es gibt etliche Beispiele, die zeigen, dass es auch kleinere Betriebe in die großen Tageszeitungen schaffen können. So erschien beispielsweise Ende November 2013 in der Frankurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ein ausführlicher Artikel über fünf Berliner Gründer, die sich mit ihrer „5 Cups some sugar GmbH“ Starbucks zum Vorbild nahmen. Und direkt neben diesem Text findet man einen Bericht über ein 14-Mann-Unternehmen aus Darmstadt, das einen neuen Ansatz gegen Blutgerinsel entwickelt hat (Bild unten: Pressebüro Beck). Diese beiden Fälle unterstreichen, dass die Journalisten für kleinere Unternehmen ebenso aufgeschlossen sind.

Bild FAZ

Hier sehen Sie einen Auszug an möglichen Anlässen für eine Pressemitteilung:

  • Unternehmensporträt und Aufnahme neuer Produkte/Dienstleistungen
  • Firmenjubiläum / Mitarbeiterjubiläum
  • Umzug, Erweiterungsbau
  • Schaffung neuer Arbeitsplätze
  • Kooperation mit anderer Firma
  • Messen und Ausstellungen
  • Auszeichnungen (Azubis, Mitarbeiter, eigene Firma)
  • Zertifizierung
  • Hinweis auf neue Website oder Weblog
  • Geschäftsbericht
  • Änderung der Eigentumsverhältnisse
  • Sponsoringaktivitäten (z.B. Kultur, Sport)
  • Tag der offenen Tür (z.B. für Schulklasse oder gesamte Öffentlichkeit)
  • Ungewöhnliche Serviceleistungen für Kunden und / oder Lieferanten
  • Fachvortrag (mit oder ohne Promis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.