Bloggen: Die (gar nicht so) neue Kommunikationsform für Ihr Unternehmen

Seien Sie Ihren Mitbewerbern mit diesem Instrument einen Schritt voraus

Corporate Blogs bieten Unternehmen eine große Möglichkeit, mit ihren Kunden einen Dialog zu führen und sich ihnen gegenüber transparent zu zeigen. Der Content, also der redaktionelle Inhalt, spielt dabei eine große Rolle. Je informativer und attraktiver der Inhalt, desto größer ist der Mehrwert für den Kunden.

Bevor ein Weblog betrieben wird, muss das Unternehmen konkret wissen, welche Ziele es damit verfolgt und welche Inhalte den Lesern angeboten werden sollen. Davon abhängig ist auch die Themenauswahl. Wichtig ist es, den Weblog regelmäßig mit redaktionellen Beiträgen zu bereichern, die den Interessen der Zielgruppe entsprechen.

Als Blogger stellt man sich die Frage: Wie finde ich wo attraktive Themen? Hier kann das eigene Unternehmen als Quelle für ihre Artikel dienen. Darüber können Informationen aus anderen Blogs, Newsletter von Verbänden & Unternehmen, Fachmagazinen und Tageszeitungen bezogen werden. So unterschiedlich die Ziele, so vielfältig die Themen des Corporate Blogs. Hier eine kleine Auswahl:

  • Neuigkeiten aus der eigenen Firma
  • Gespräche und Interviews mit Mitarbeitern, Kunden oder Experten
  • Projekt- und Produktbeschreibungen
  • Hinweise auf Veranstaltungen
  • News aus der Branche

Die Artikel können im Firmenblog unter anderem in Form von Berichten, Sachinformationen, Kurznachrichten, Bildern, Videos, Podcasts oder Webinaren dargestellt werden.

Expertenstatus, Markenaufbau & Co.

Corporate Blogs eröffnen die Chance, mit Fachbeiträgen das Know-how der eigenen Firma nach außen zu tragen. Ein gut geführter Blog erleichtert es dem Unternehmen, beim Leser die notwendige Aufmerksamkeit und Glaubwürdigkeit zu erzeugen. Die Firma bietet einen Einblick in den Betrieb und kann auf diese Weise auch Kunden/innen binden oder neu gewinnen.

Neue Mitarbeiter oder Auszubildende können dadurch ebenfalls gewonnen werden. Im Idealfall entsteht eine Sogwirkung, sodass der Leser von sich aus wieder auf das Weblog kommt. Blogs bieten zudem die Möglichkeit, die Zielgruppen auf das Unternehmen und damit auf die Marke der Firma aufmerksam zu machen.

Der Blogger ist daher aufgefordert, sich mit der Branche dauerhaft und gewissenhaft zu beschäftigen. Somit trägt er zum Aufbau der Marke bei und nimmt Einfluss auf das Image des Unternehmens in der Öffentlichkeit. Darüber hinaus wird das Unternehmen besser in den Suchmaschinen gefunden. Mit der entsprechenden Vermarktung unter anderem über die sozialen Netzwerke steht der erfolgreichen Entwicklung eines Blogs nichts mehr im Wege.

P.S.: Wie dies in Wirklichkeit aussieht, sehen Sie beispielsweise bei der S & T Handels GmbH (Hollywoodschaukel-Paradies) und Ziller (Zentrum für kreative Räume).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.